„Mach mich nicht an!“ - Jede ist stark

WENDO: Selbstverteidigung und Selbstbehauptung für alle Frauen und Mädchen mit oder ohne Behinderung ab 17 Jahren

 

feminist faust in symbolFrauen und Menschen, die sich als Frau fühlen, erleben immer wieder Situationen, in denen sie gegen ihren Willen von Männern mit Worten oder körperlich belästigt werden.
In diesem Kurs können sie lernen, sich noch besser durchzusetzen und sich gegenüber ungewollten Berührungen zu wehren.
Sie werden Befreiungsgriffe und neue Verhaltensmöglichkeiten kennenlernen und ausprobieren.
Jede ist bei uns willkommen. Es gibt keine Voraussetzungen.

Wo: Im Konferenzraum des ZsL e.V., Rheinallee 79-81, 55118 Mainz

Wann: 5 mal mittwochs den 24.10., 31.10., 07.11., 21.11. und 05.12.2018; immer von 18:00 bis 20:30 Uhr

Mit wem: Anke Thomasky. Sie ist WENDO-Ausbilderin und -Trainerin, Diplom-Sozialpädagogin, Coach, Präventionsfachfrau, Fortbilderin bei „No Blame Approach“ (gegen Mobbing an Schulen), Seminarleitung

Wieviel Geld: 20 € pro Teilnehmerin; Vergünstigt 10€

Anmeldung bitte an:

Julia Braun
Tel: 06131 / 14 6 74 - 585
Fax: 06131 / 14 6 74 - 440
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

*****

 

 

Wo hört der Spaß auf? Jugendliche und sexualisierte Gewalt

Die interaktive Ausstellung 'ECHT KRASS!' kommt nach Mainz!

Der interaktive Präventionsparcours wird vom 03. August bis 19. September im Mainzer Rathaus ausgestellt. Initiatorinnen der Ausstellung sind der Frauennotruf Mainz e.V., „Medien sinnvoll nutzen“, pro familia Ortsverband Mainz, Das MädchenHaus Mainz gGmbH sowie das Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen Mainz e.V (ZsL).

„Sexualisierte Grenzverletzungen, Übergriffe und Gewalt gehören zum Alltag vieler jugendlichen Mädchen und Jungen“, wissen die Veranstalterinnen. „Wir möchten nicht nur dazu sensibilisieren, sondern auch Handlungswege aufzeigen und Mädchen und Jungen ermutigen und in ihrer sexuellen Selbstbestimmung stärken.“

Digitale Gewalt spielt heutzutage eine große Rolle, so die Verantwortlichen der Ausstellung. Das Internet bietet viele Freiheiten aber gleichzeitig viele Gefahren. Darüber wollen wir aufklären – auch die Eltern, Jugendhilfe und Lehrkräfte. Im Rahmen der Ausstellung informieren die Veranstalterinnen, welche Beratungsstellen es in Mainz und Umgebung gibt und wie sie helfen können.


Die Ausstellung kann während der regulären Öffnungszeiten des Rathauses jederzeit besucht werden. Zusätzlich können individuelle Termine für Führungen, z.B. Schulklassen und Jugendgruppen, vereinbart werden.

Wir von Kobra ZSL e.V. bieten auch für barrierfreieren Zugang zur Ausstellung Führungen in leichter Sprache an.

Öffnungszeiten Rathaus der Landeshauptstadt Mainz:
Montag bis Freitag: 8 bis 18 Uhr Samstag: 9 bis 14 Uhr

Am 14. August findet im Rathaus der Fachtag „Spaß und Stress mit Sex im Netz“- Fachtag zur Ausstellung ‚ECHT KRASS!‘ für Fachkräfte der Schulsozial- sowie Jugendarbeit, Lehrkräfte, Eltern und alle Interessierten statt. Das Programm ist vielfältig. Von Live-Hacking über Recht im Internet und Methoden-Workshop bis zur Selbsthilfe werden Fragen rund um das Thema „Digitale Gewalt“ behandelt. Detaillierte Informationen finden Sie unter www.echtkrass-mainz.de

 

Unterstützt und gefördert wird die Ausstellung und der Fachtag von:

Mainz 05 hilft e.V., dem Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz, dem Ministerium für Bildung, dem Frauenbüro der Landeshauptstadt Mainz, der Kulturabteilung der Landeshauptstadt Mainz, der Stiftung Kunst, Kultur & Soziales der Sparda-Bank Südwest eG und der EU-Initiative klicksafe.