Neue Gruppe für Menschen mit Lernschwierigkeiten im ZsL

Wir reden über das Geld für Arbeit.
Hier kommen die Infos über die Gruppe:

budget fuer arbeit

Zurück zum Anfang ↑




Neuer WENDO-Kurs ab Ende Mai

Termine jetzt noch am 24. Juni und am 1. Juli 2019

Nach der erfolgreichen Durchführung des letzten WENDO-Kurses haben wir uns überlegt:
Wir bieten den Kurs gleich noch mal an!

Frauen und Menschen, die sich als Frau fühlen, erleben immer wieder Situationen, in denen sie gegen ihren Willen von Männern mit Worten oder körperlich belästigt werden. In diesem Kurs können sie lernen, sich noch besser durchzusetzen und sich gegenüber ungewollten Berührungen zu wehren. Sie werden Befreiungsgriffe und neue Verhaltensmöglichkeiten kennenlernen und ausprobieren. Jede ist bei uns willkommen. Es gibt keine Voraussetzungen.

Nähere Informationen, Termine, Kosten und die Möglichkeit, sich anzumelden, finden Sie unter dem Link Wendo-Kurs.

↑ Zurück zum Anfang ↑

 

Aufruf für eine Spender-Lunge

Sarah ist 23 und lebt seit ihrer Geburt mit einer tückischen Stoffwechselerkrankung: Mukoviszidose. Diese Erbkrankheit ist nicht heilbar und greift Sarahs Organe an. „Mit der Zeit ist es einfach so, dass meine Lunge kaputtgeht. Mittlerweile geht es mir so schlecht, dass ich kaum noch laufen kann, weil ich keine Luft bekomme.“ Trotz der geringen Lebenserwartung geht Sarah bewundernswert mit ihrer Krankheit um. Sie lässt sich nicht unterkriegen. Sie träumt von einem Urlaub mit ihrem Freund, an einem Ort, wo es Pinguine gibt, die liebt sie über alles.

Wer Sarah helfen will, sehe sich dieses Video an und kontaktiere die Redaktion der SWR-Landesschau.

https://www.youtube.com/watch?v=N-q9X3g6h7Q

https://www.swr.de/heimat/pfalz/Sarah-Schott-aus-Idar-Oberstein-hat-Mukoviszidose-und-braucht-eine-neue-Lunge,av-o1091916-100.html

https://www.swr.de/landesschau-rp/leben-mit-mukoviszidose-23-jaehrige-braucht-eine-spenderlunge/-/id=122144/did=23341654/nid=122144/1f4seau/index.html

https://www.swrfernsehen.de/-/id=122610/sdpgid=1669130/18cych2/index.html


↑ Zurück zum Anfang ↑

 


Video der Aktion Mensch zeigt das ZsL-Projekt "KINO"

Anlässlich der Ziehung der Gewinnzahlen der Lotterie der Aktion Mensch vom 03. März 2019 hat diese einen Bericht über unser Projekt "KINO" gedreht: Kommune Inklusiv - Nieder-Olm. Dort wird auf wunderbare Weise gezeigt, wie behinderte und nichtbehinderte Menschen miteinander leben und Freizeit gestalten. Hier der Link zum Film.

↑ Zurück zum Anfang ↑

 

 

Landessportbund RLP sucht einen Inklusionsreferenten (m/w/d)

Für die Geschäftsstelle in Mainz sucht der LSB RLP zur Verstärkung seines Teams zum schnellstmöglichen Zeitpunkt, spätestens jedoch zum 01.06.2019 einen Referenten für die Koordinierungsstelle Inklusion (m/w/d) in Vollzeit (39 Wochenstunden). Nähere Informationen zum Profil und den erwünschten Bewerbungsunterlagen können Sie unter dem Link Stellenausschreibung Landessportbund RLP als PDF-Dokument downloaden.


↑ Zurück zum Anfang ↑


Landessportbund RLP sucht 14 Inklusionslotsen

In einem Flächenland wie Rheinland-Pfalz ist die Inklusionsarbeit mit großen Herausforderungen verbunden. Die Erfahrungen vor Ort zeigen, dass es Sportvereinen oftmals an Know-How und dem notwendigen Rüstzeug fehlt, wie sich vor Ort inklusive Rahmenbedingungen und Sportangebote umsetzen lassen.
An diesem Punkt setzt unser Sport-Inklusionslotsen-Projekt an. Ganz konkret suchen wir landesweit 14 sogenannte Sport-Inklusionslotsen, die auf Minijob-Basis Sportvereinen, Verbänden, sowie Menschen mit Behinderungen als Ansprechpartner/innen dienen und sie vor Ort in Sportvereine vermitteln. Parallel dazu sollen sie Netzwerke pflegen, inklusive Strukturen schaffen und Sportangebote ausbauen sowie im organisierten Sport mitwirken. Ziel ist es, mehr Menschen mit Behinderungen die Teilhabe am Sport zu ermöglichen, barrierefreie Zugänge auszubauen und die rheinland-pfälzische Sportlandschaft inklusiver zu gestalten. Das Projekt wird durch die Projektförderung von Aktion Mensch von 2019 bis 2021 unterstützt.

Weitere Informationen zum Projekt und Bewerbungsverfahren unter: www.inklusiver-sport-rlp.de

Oder kontaktieren Sie uns direkt:

Landessportbund RLP
Rheinallee 1
55116 Mainz

   Katharina Pape
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Skype für Gehörlose und Hörbehinderte:
Inklusion Landessportbund RLP
   Laura Trautmann
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 06131-2814-412

↑ Zurück zum Anfang ↑


Welt-Down-Syndrom-Tag am 21. März

Am 21.03. jedes Jahres ist Welt-Down-Syndrom-Tag (Trisomie 21 = 21.03.). Aus diesem Anlass ist es Tradition geworden, ein entsprechendes Video mit einem Song aufzunehmen und zu verbreiten. Wir schließen uns dieser Tradition gerne an und verlinken hier auf das Video von Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=PdI274gsdy4 und die Webseite der Elternorganisation: https://trisomie21.net/du-bist-so/

↑ Zurück zum Anfang ↑

 

Unsere 25- und 20-Jahre-Jubiläumsfeier

Anlässlich unserer 20-Jahr-Feier für das Frauenprojekt KOBRA und der 25-Jahr-Feier des gesamten ZsLs am Donnerstag, den 24. Januar 2019 im Haus der Jugend in Mainz sind ein paar schöne Fotos entstanden, die wir Euch nicht vorenthalten wollen. Hier einige Ausschnitte aus der Feier.
Link zum AZ-Artikel vom 24. Januar 2019.

↑ Zurück zum Anfang ↑



 

feminist faust in symbol

WENDO-Kurs trägt Früchte

Der vom ZsL Mainz e.V. angebotene Wendo-Kurs trägt Früchte: Behinderte Mädchen und Frauen stärken ihr Selbstbewusstsein und lernen, sich zur Wehr zu setzen. Ein Bericht und ein Film der Allgemeinen Zeitung Mainz zeigen das ganz deutlich: WENDO-Kurs. Das ZsL Mainz plant bereits, das Angebot zu verstetigen. Nähere Infos gibt es bei der Leiterin von KOBRA, Julia Braun.



 ↑ Zurück zum Anfang ↑

 

 

EUTB-Beratung im Landkreis Mainz-Bingen

logo eutb

Das Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen, Mainz e.V. bietet im Landkreis Mainz-Bingen an den Standorten Nieder-Olm, Sprendlingen und Bingen eine kostenlose ergänzende, unabhängige Teilhabeberatung für alle Menschen mit Behinderung, von Behinderung bedrohte Menschen, aber auch deren Angehörige in allen Fragen zur Rehabilitation und Teilhabe an. Dabei kann es beispielsweise um Fragen zum Persönlichen Budget, zur Eingliederungshilfe, Pflege oder zur Beantragung eines Schwerbehindertenausweises gehen.

Nähere Informationen finden Sie auf unserer EUTB-Seite.

 ↑ Zurück zum Anfang ↑

 


LEA-Leseklub in Mainz eröffnet

Die Lebenshilfe Rheinland-Pfalz hat im April den ersten LEA Leseklub in Rheinland-Pfalz gegründet. LEA steht für „Lesen einmal anders“ und ist ein einfaches, aber geniales Leseklub-Konzept des Kubus e.V. aus Köln. Mit Hilfe des durch die Aktion Mensch geförderten Sozialraumprojektes „Lese-Spaß für alle“ soll nun in Mainz die Lust am Lesen gefördert werden. Ganz unterschiedliche Erwachsene, egal, ob mit oder ohne Behinderung, können so zusammentreffen und im öffentlichen Raum den Spaß am Lesen teilen. Das ZsL Mainz unterstützt dieses Projekt als Kooperationspartner. Zeit und Ort des Treffpunktes sowie weitere Infos gibt es unter dem Link LEA Leseklub auf unserer Homepage.

↑ Zurück zum Anfang ↑

 
 

Pressemitteilung zur 2. Inklusionsmesse

Am 13. und 14. April 2018 findet die Inklusionsmesse Rheinland-Pfalz zum zweiten Mal statt – diesmal in der Mainzer Rheingoldhalle. Alles wird noch vielfältiger und bunter. Unter dem Motto „Inklusion - Sei dabei!“ erwarten die Besucherinnen und Besucher über 50 Messestände mit inklusiven Angeboten und Initiativen aus allen Lebensbereichen, rund 30 Workshops sowie ein vielfältiges Rahmenprogramm in der Rheingoldhalle und auf dem Jockel-Fuchs-Platz. Weitere Informationen auf unserer Extra-Seite.

↑ Zurück zum Anfang ↑



Zweite Berufsmesse für behinderte SchülerInnen war ein voller Erfolg!

Am Donnerstag, 18. Januar 2018, startete die Berufsmesse „Zukunftswege“ in die zweite Runde. Im Erbacher Hof konnten sich Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf über Ausbildungsmöglichkeiten und unterschiedliche Berufsbilder informieren. Unsere Pressemitteilung und ein Foto finden Sie unter dem nachfolgenden Link Berufsmesse Berufsmesse "Zukunftswege".

 ↑ Zurück zum Anfang ↑


Aufbau einer ZsL-Regionalstelle
in Nieder-Olm

2017 logo kommune nieder olm

Die Verbandsgemeinde Nieder-Olm ist Modell-Kommune für die neue Initiative der Aktion Mensch: Kommune Inklusiv. Mit diesem auf fünf Jahre angelegten Projekt soll der Sozialraum der Verbandsgemeinde zunehmend inklusiv ausgerichtet werden. Ziel ist, dass alle Menschen mit und ohne Behinderung an den gesellschaftlichen Prozessen ihrer Gemeinde teilhaben können – gemeinsam wohnen, arbeiten, die Schule besuchen oder ganz selbstverständlich die Freizeit gestalten. Der Start ist für Januar 2018 geplant! 

Informationen über das Projekt Kommune Inklusiv Verbandsgemeinde Nieder-Olm

  ↑ Zurück zum Anfang ↑

 

 

Assistenzvermittlung bis auf Weiteres eingestellt

Da unser ehrenamtlicher Mitarbeiter Alfred Bohn in Kürze seine Arbeit bei uns einstellen wird, kann die Assistenzvermittlung (Assistenzbörse) des ZsL Mainz vorläufig nicht weitergeführt werden. Wir danken Alfred an dieser Stelle ganz herzlich für sein jahrelanges Engagement im ZsL Mainz und wünsche ihm für seine Zukunft alles Gute!

Die Assistenzberatung des ZsL Mainz e.V. sowie der Assistenzdienst "RheinAssistenz UG" in den Räumen des ZsL Mainz sind davon jedoch nicht betroffen!

↑ Zurück zum Anfang ↑

 

Soziales Handeln lebt von

Idealismus - Gemeinschaft - Begeisterung - Empathie - Zusammenhalt - Gerechtigkeitsempfinden

...aber leider nicht von Luft!

Deshalb sind wir auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen.
Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft, IBAN: DE94 5502 0500 0007 6029 00

 ↑ Zurück zum Anfang ↑



Vorträge und Seminare

  • Sie suchen mehr Infos zu den Themen InklusionTeilhabeSelbstbestimmung?
  • Sie möchten sich selbst oder Ihren Mitarbeiter/ -innen eine Fortbildung ermöglichen?
  • Sie wünschen sich fachlich fundierte Kenntnisse für ein selbstverständliches Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung?

Link zu unserem vielfältigen Angebot an Vorträgen und Seminaren

 ↑ Zurück zum Anfang ↑


 

Spendenaufruf!!!

Das ZsL Mainz sammelt aktuell Spenden für einen Senkrechtlift. Damit wollen wir uns einen weiteren barrierefreien Zugang zu unseren Räumlichkeiten schaffen. Der im Haus vorhandene Aufzug hatte in diesem Jahr bereits drei zum Teil langwierige Ausfälle – dadurch waren auch zwei unserer größeren Veranstaltungen stark beeinträchtigt.

Ein Ausfall des Aufzugs hat zudem zur Folge, dass wir nur ganz eingeschränkt arbeiten und uns viele unserer Klienten nicht aufsuchen können.
Daher haben wir uns entschlossen, hinten im Hof einen Senkrechtlift zu installieren. Allerdings kostet ein solcher Lift € 41.000, und das können wir alleine nicht bewältigen.

Bitte unterstützen Sie uns bei der Anschaffung des Liftes mit einer Spende!
Wir haben dafür ein Spendenkonto eingerichtet. Die Bankverbindung lautet:

Mainzer Volksbank (MVB)
IBAN: DE76 5519 0000 0338 0900 12

Als Verwendungszweck tragen sie bitte ein: „Aufzug"

Herzlichen Dank!

 ↑ Zurück zum Anfang ↑

 

Listen barrierefreier Einrichtungen in Mainz

Wir haben aktuell eine Übersicht barrierefreier Arztpraxen, Physiotherapeuten, Gaststätten und Rechtsanwälte zusammengestellt.

Link zu den Listen barrierefreier Einrichtungen

 ↑ Zurück zum Anfang ↑

 

Überlegt handeln im Umgang mit sexueller Gewalt

Ein Leitfaden für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung will im Umgang mit dem Thema "Sexuelle Gewalt" unterstützen und zu mehr Handlungssicherheit beitragen. Hier mehr Infos und der Download der Broschüre...

  ↑ Zurück zum Anfang ↑