ZsL Bitburg / Prüm feiert Inklusion

Information zur Eingliederung behinderter Menschen

(Bitburg) Bitburg (red) Die Regionalstelle Bitburg-Prüm des Zentrums für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen (ZsL) feiert die erfolgreiche Inklusion behinderter Menschen. Unter dem Titel "Das persönliche Budget und Budget für Arbeit: Garanten für eine nachhaltige Inklusion behinderter Menschen im Eifelkreis Bitburg-Prüm" informieren Fachleute am Montag, 19. Juni, um 14 Uhr in der ZsL Regionalstelle Bitburg-Prüm (Maria-Kundenreich-Straße 4 in Bitburg) darüber, wie behinderte Menschen erfolgreich integriert werden können.
Durch das persönliche Budget und das Budget für Arbeit gelang es laut Veranstalter im Eifelkreis Bitburg-Prüm in vorbildlicher Weise, Menschen mit Behinderungen nachhaltig am Arbeitsmarkt und am gesellschaftlichen Leben zu beteiligen. Das persönliche Budget sind Geldbeträge, die behinderte Menschen erhalten, um sich Unterstützung für ein selbstbestimmtes Leben einzukaufen. Beim Budget für Arbeit handelt es sich um einen Lohnkostenausgleich. Die gute Zusammenarbeit und Umsetzung aller beteiligten Institutionen führe zunehmend als positives Beispiel zu bundesweiten Einladungen, sagt Edith Bartelmes von der ZsL Regionalstelle Bitburg-Prüm.
Die Regionalstelle veranstaltet eine Feier mit Menschen, die dieses Budget angenommen haben und über ihre Erfahrungen berichten. Außerdem nehmen zahlreiche politische Vertreter sowie Vertreter der Agentur für Arbeit an der Feier teil. Monika Schuster, Abteilungsleiterin des Sozialamtes des Eifelkreises Bitburg-Prüm, wird über ihre Untersuchungen zu "Gelingensfaktoren für ein erfolgreiches Budget für Arbeit aus Sicht der Akteure" berichten und Birgit Heck die praktische Umsetzung persönlicher Budgets im Eifelkreis erläutern.
Im Anschluss findet ein Interview mit Budgetnehmern statt, die bereits vielen anderen Betroffenen Mut gemacht haben und es auch weiterhin tun möchten. Außerdem werden Menschen, die erfolgreich durch die Maßnahme der "Unterstützten Beschäftigung/Individuelle betriebliche Qualifizierung" des ZsL in den ersten Arbeitsmarkt integriert werden konnten, ihre Qualifizierungszertifikate überreicht.
Anmeldung bis Mittwoch, 14. Juni, per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 06561/6943147.