Migration

1. Wie kann man die unterschiedlichen Kulturen einander näher bringen?

Irene Alt

  • Es ist ganz wichtig, dass sich Kulturen untereinander kennenlernen.
  • Es muss ein Dialog da sein.
  • Wenn sich die Menschen verschiedener Kulturen begegnen, haben sie die Möglichkeit miteinander zu reden, tauschen sich aus und können auch alltägliche Probleme ansprechen.
  • Genauso sind Feste für Begegnungen sehr wichtig.
  • Auch religiöse Themen gewinnen immer mehr an Bedeutung.

Dorothea Schäfer

  • Es gibt Initiativen, die sich das als Ziel gesetzt haben. Das funktioniert schon sehr gut.
  • Für Ehrenamtliche, muss es weiterhin Unterstützung durch die Kreisverwaltung geben.
  • Barrieren werden abgebaut, indem die Menschen in Sportvereinen mitmachen oder zusammen musizieren.
  • Man spürt in der Bevölkerung eine gewisse Spaltung. Die einen denken, dass sie viel Hilfe erhalten, die anderen haben Sorge zu wenig zu bekommen.

Salvatore Barbaro

  • Kultur schafft etwas verbindendes.
  • Vereine, wie Sportvereine, sind für Begegnungen wichtig und auch andere Vereine müssten sich mehr öffnen.
  • Überall wo sich Menschen begegnen, treffen verschiedene Kulturen aufeinander.

Moritz Mergen

  • Habe in den Neunziger Jahren in der Schule, selber die Erfahrung gemacht, in dem er mit Kindern verschiedener Nationalitäten, in einer Klasse saß. Da gab es keine Probleme.
  • Kinder haben noch keine Vorurteile.
  • Es ist wichtig, dass Kinder in den Kindergarten gehen.
  • Einheimische und Menschen aus anderen Ländern, die hier schon länger leben, müssen als Vorbilder auftreten.

2. Wo sehen Sie die größte Herausforderung in der Integration von geflüchteten Menschen?

Irene Alt

  • Das ist die größte gesellschaftliche Herausforderung. Für die Integration ist eine gute Willkommenskultur wichtig.
  • Wichtig ist es auch dass die Menschen begleitet werden. Dank der Ehrenamtlichen läuft das sehr gut.
  • Auch Bürokratie müsste abgebaut werden, um den Menschen die Sache zu vereinfachen.
  • Weiterhin sind gezielte und gute sprachliche Förderung in den Kindergärten und Schulen wichtig.

Dorothea Schäfer

  • Mehr Aufklärung um Vorbehalte abzubauen
  • Ausbildung, u.a. in handwerklichen Berufen ermöglichen.
  • Bildung ist Schlüssel zur Integration.

Salvatore Barbaro

  • Es darf nicht passieren, dass Gruppierungen entstehen, so wie vor einigen Jahren im Hunsrück, mit den Bürgern aus Russland. Es ist dann sehr schwer an die Menschen heran zu kommen. Sie bleiben dann nur unter sich und sehen nicht was drum rum passiert.
  • Zur Zeit beobachtet er, dass die türkischen Mitbürger immer mehr unter sich bleiben und viel türkische Sender hören.
  • Kinder kennen nur Menschen, Freunde und Gemeinsamkeit. Sie kennen noch keine Vorurteile.

Moritz Mergen

  • Flüchtlinge müssten zuerst die Schwierigkeiten und dass Erlebte, von der Flucht verarbeiten.
  • Es muss denen Gelegenheit und etwas mehr Zeit gegeben werde, sich hier zurecht zu finden.